• slider_home/Ungedanken-01.jpg
  • slider_home/Ungedanken-02.jpg
  • slider_home/Ungedanken-03.jpg
  • slider_home/Ungedanken-04.jpg
  • slider_home/Ungedanken-05.jpg
  • slider_home/Ungedanken-06.jpg

Aktuell


 

 


Gedanken zu einer eigenartigen Frühlingszeit

Corona-Krise von Lotti Heckmann

Der Frühling mit Blumen und Sonnenschein ist eingekehrt.
Man möchte ihn genießen, aber allein?
CORONA ist Schuld, dass man oft traurig wird.
Da ist die Angst, wie wird es weiter gehen?
Wird der schreckliche Virus an uns vorüber ziehen?
Wie lange sind wir noch in  Quarantäne?
Wie oft durchkreuzt er noch unsere Pläne?

Von Jetzt auf gleich ist nichts mehr wie es war,
die Dauer der Krise nicht absehbar.
Man fühlt sich so furchtbar beiseite gestellt
von allen schönen Dingen dieser Welt.

Doch eins, das lehrt uns diese Zeit,
wer nicht zum Regeleinhalten bereit,
bewegt sich auf ganz dünnem Eis
und zahlt dadurch vielleicht einen hohen Preis.

Gerade wir, die zur Risikogruppe gehören,
sollten die Vorgaben nicht stören,
dankbar die Angebote annehmen
und sich auch der eigenen Bitten nicht schämen.

Wir sitzen auf der ganzen Welt in einem Boot,
in Deutschland aber leidet bis jetzt keiner große Not.
Die Regierung verspricht unbürokratisch zur Seite zu stehen,
bevor die Betriebe in die Insolvenz gehen.
Sie wird zinslose Kredite finanzieren
und somit den Weiterbetrieb garantieren.
Es wird geforscht, experimentiert,
in der Hoffnung, dass bald ein Medikament gefunden wird,
das diesen schrecklichen Virus das AUS beschert.

Drum: Freude auch an kleinen Dingen,
die die sonnigen Tage mit sich bringen.


Nuzung der Multifunktionshäuser

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit in Verbindung stehenden jeweiligen aktuellen Verordnung des Landes Hessen zur Bekämpfung des Corona-Virus, wird um dringende Beachtung folgender Hinweise bei der Nutzung der Räumlichkeiten des Multifunktionshauses gebeten:

  • Veranstaltungen bei denen Sitzplätze eingenommen werden, ist maximal eine Person je angefangenen 5 Quadratmetern und im Stehen maximal eine Person je angefangenen 10 Quadratmeter in die Räumlichkeit einzulassen. Hier ist zu beachten, dass hinzukommend genügend Platz für den Redner, Rettungswege und Verkehrswege etc. berücksichtigt werden.
  • Die Abstandsregeln von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen Gruppen von bis zu 10 Personen oder mit den Angehörigen des eigenen oder eines weiteren Hausstandes, sind einzuhalten, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind - auch bei Veranstaltungen im Sitzen.
  • Es ist eine Teilnehmerliste mit Name, Anschrift und Telefonnummer unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu führen.
  • Der/Die Veranstalter/in muss ein Hygienekonzept entsprechend der Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes erstellt haben und für die Teilnehmer Händedesinfektionsmittel zur Verfügung stellen.
  • Aushänge zu den erforderlichen Abstands-und Hygienemaßnahmen sind gut sichtbar anzubringen.
  • In den Räumen des Multifunktionshauses darf nur jeweils eine Veranstaltung pro Tag stattfinden, um die Desinfektion der Flächen durch die städtischen Reinigungskräfte gewährleisten zu können.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, regelmäßiges Händedesinfizieren und Lüften der Aufenthaltsräume und die Vermeidung von z. B. Händeschütteln oder Umarmungen werden vom Robert-Koch- Institut empfohlen.
  • Gegenstände dürfen nicht zwischen Personen entgegengenommen und anschließend weitergereicht werden, ausgenommen sind Gruppen von bis zu 10 Personen oder mit den Angehörigen des eigenen oder eines weiteren Hausstandes.
  • Der Sportbetrieb ist gestattet, wenn
    1a) kontaktfrei,
    1b) nur gemeinsam mit Personen, denen der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum            gestattet ist, oder
    1c) unter Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, ausgeübt        wird
    2)   nur persönliche Sportbekleidung- oder Ausrüstung verwendet wird
    3)   Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung    von Sportgeräten, durchgeführt wird
    4)   keine Zuschauer zugelassen werden
    5)   die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts beachten werden
  • Die Regelungen stehen unter Vorbehalt neuer Verordnungen des Landes Hessen zur Bekämpfung des Corona-Virus.

Freiwillige Feuerwehr Ungedanken

Die Jubiläumsfeiern der Minigruppe und  der Jugendfeuerwehr werden aufgrund der momentanen Situation erst im nächsten Jahr stattfinden!


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

da es in letzter Zeit wieder vermehrt vorkam, dass sich auf öffentlichen Grünflächen Hundekot befand, möchte ich nochmals darauf hinweisen, dies in Zukunft zu unterlassen bzw. den Hundekot unverzüglich zu entfernen.

Wer dies unterlässt muss mit einer  Anzeige zu rechnen.

Außerdem sollt man auch mal an die Bürger denken die diese Flächen pflegen.

Ich hoffe auf ihr Verständnis.

Mit freundlichen Gruß

Norbert Hübenthal
Ortsvorsteher


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

der Ortsbeirat hat sich Aufgaben aufgeteilt.

Zuständigkeiten:
MFH Vermietungen:                  Inge Müller
Jugendraum:                               Heidi Puchinger
Spielplatz Sauberkeit:               Anja Pieper

Mit freundlichen Gruss
Norbert Hübenthal
Ortsvorsteher


OrtsfamilienbuchOrtsfamilienbuch Rothhelmshausen Ungedanken

Das Ortsfamilienbuch von Rothhelmshausen und Ungedanken ist fertiggestellt.

Das Buch ist in Karton gebunden, 300 Seiten stark (DINA 4), und kostet 20 €.

Neben dem Familienteil enthält das Buch einen ca. 100 seitigen geschichtlichen Teil, der mit Bildern (schwarz/weiß und farbig) viele interessante Informationen zu unseren beiden Orten bereit hält.

Die erste Auflage ist schon vergriffen, aber wir wollen noch einmal einen weiteren Druck in Auftrag geben. Wer also noch ein oder auch mehrere Bücher kaufen möchte, kann sich bei Doris Hommel-Schäfer 05622/2404 melden.


Müllkalender 2019

Zum Müllkalender unten stehenden Text anklicken.

Müllkalender Ungedanken 2019 


Protokolle

der öffentlichen Sitzung des Ortsbeirats Ungedanken

Protokoll 21. öffentliche Sitzung vom 25.02.2020 öffnen

Protokoll 19. öff. Sitzung vom  09.04.2019 öffnen

Protokoll 18. öff. Sitzung vom 26.02.2019 öffnen

Protokoll 17. öff. Sitzung vom 04.12.2018 öffnen

Protokoll 15. öff. Sitzung vom 10.07.2018 öffnen

Protokoll 14. öff. Sitzung vom 12.06.2018 öffnen


Glascontainer

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in der letzten Zeit kommt es wieder öfters vor, das irgendwelcher Müll an den Glascontainern abgestellt wird.
Ich weise noch mal darauf hin, das dies strengsten verboten ist.
Wer hier  gesehen wird, hat mit einer Anzeige zurechnen und das kann teuer werden.

Ich hoffe hier auf ihr Verständnis.

Norbert Hübenthal

Ortsvorsteher


Dorfentwicklungsprogramm

Die Stadt Fritzlar ist mit ihren Ortsteilen in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Hessen ab 2013 aufgenommen worden.

Dieses Programm läuft über einen Zeitraum von 10 Jahren.

Während dieses Zeitraumes können Baumaßnahmen an privaten  Objekten, die vor 1950 gebaut wurden und innerhalb eines festgelegten Fördergebietes einer Ortschaft  liegen, mit bis zu 30 % vom Land Hessen gefördert werden. Die Betreuung privater  Maßnahmen übernimmt das Ingenieurbüro
„e 4“ aus Fritzlar-Wehren Tel. 05622/915509. Die Beratung ist für die Privatleute bis zu 5 Stunden kostenlos.

Parallel dazu wird für jeden Ortsteil ein Integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) aufgestellt. Für kommunale Projekte, die innerhalb dieses Programms verwirklicht werden können, erfolgt eine Bezuschussung von 80 % aus Landesmitteln.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer

Information zur Dorfentwicklung entnehmen.

Ihr Ortsbeirat Ungedanken

Norbert Hübenthal

Ortsvorsteher


Termine

Datum

 Art der Veranstaltung
  Derzeit sind alle Veranstaltuzngen wegen der Corona-Pandemie abgesagt!