• slider_home/Ungedanken-01.jpg
  • slider_home/Ungedanken-02.jpg
  • slider_home/Ungedanken-03.jpg
  • slider_home/Ungedanken-04.jpg
  • slider_home/Ungedanken-05.jpg
  • slider_home/Ungedanken-06.jpg

Aktuell


Kommunalwahlen am 14.März 2021

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

9 engagierte Frauen und Männer haben sich bereit erklärt für die Wahlen zum Ortsbeirat Ungedanken zu kandidieren. Sie haben am 14.März die Wahl und können jeden einzeln wählen. Machen Sie von diesem Recht Gebrauch und unterstützen sie die Menschen, die sich für unseren Ort einsetzen möchten. Hier stellen wir sie in alphabetischer Reihenfolge vor:

Annika Berges

35 Jahre,
verheiratet, 2 Kinder
Krankenschwester auf Intensivstation

Ich bin im Elternbereirat des Kindergarten St. Johannes in Ungedanken tätig. Außerdem bin ich im Kirchenvorstand Rothhelmhausen-Ungedanken aktiv.
Meine Hobbys sind Nähen und verschiedene kreative Arbeiten.'
Ich kandidiere für den Ortsbeirat, weil ich mich gerne für die Allgemeinheit engagieren möchte und mir das Dorf am Herzen liegt. Eines meiner Ziele bei der Tätigkeit im Ortsbeirat ist, Ungedanken noch attraktiver für Kinder und Jugendliche zu gestalten.
----------
Paul Eimer

62 Jahre,
verheiratet 2 Kinder,
2 Enkelkinder

Ich bin in Ungedanken aufgewachsen und dem Dorf bis heute treu geblieben.
Nach meinem Arbeitsleben, zuletzt als Fachkraft für Lagerlogistik bei VW, bin ich seit 2 Jahren im Vorruhestand. In meiner Freizeit bin ich mit meinem Hund rund um unser Dorf unterwegs, dabei komme ich mit vielen Spaziergängern und Anwohnern ins Gespräch. Hierbei bekomme ich einen Eindruck was den Menschen so am Herzen liegt. Diese Wünsche würde ich gern weitergeben und versuchen die eine oder andere Idee umzusetzen. 
----------
Claudia Freidhof,

44 Jahre, verheiratet,
2 Kinder
Diplom-Rechtspflegerin beim Sozialgericht

3 Jahre Elternbeirat in der Kita St. Johannes, im 2. Jahr Elternbeirat in der Grundschule, seit 4 Jahren Mitwirkung bei den hiesigen Sternsingern.
In meiner Freizeit lese ich gerne, nähe oder stricke.
Ich möchte im Ortsbeirat meinen Teil dazu beitragen, dass Ungedanken für Familien attraktiv bleibt und neue Ungedänker sich in der Dorfgemeinschaft wohl und willkommen fühlen.
----------
Hendrik Hinzdorf

35 Jahre
Verheiratet, 1 Sohn
Industriemechaniker

Ich stelle mich zur Wahl für den Ortsbeirat weil ich dazu beitragen möchte,  dass unser Dorf noch schöner wird!
In meiner früheren Heimatgemeinde war ich Vorstandsmitglied im Sportverein und in einer Partei.
Mein Hobby ist Fahrradfahren.
----------
Björn Lasota

41 Jahre
zwei Kinder,
Tischler und Berufsschullehrer für Holztechnik, Bautechnik und Mathematik

Seit drei Jahren im Erstellungsausschuss der Prüfungen für das Tischlerhandwerk von Hessen und Rheinland-Pfalz, seit drei Jahren Beisitzer im Förderverein Freibad Heimarshausen.
In meiner Freizeit entwerfe und baue ich Möbel und drechsele u.a. Kugelschreiber. Zudem gehe ich gerne raus zum Spazieren, Joggen, Fahrradfahren.
Für den Ortsbeirat kandidiere ich, weil ich mich für den Ort engagieren möchte. Eine Vorstellung von mir ist es, einen weiteren (Abenteuer)Spielplatz neben dem Sportplatz an der Eder zu ermöglichen. Weiter ist es mir ein Anliegen, bestehende Angebote bzw. Einrichtungen zu pflegen. Auf alles andere möchte ich flexibel reagieren und konstruktiv mitarbeiten.
----------
Jennifer Noll,

28 Jahre
Disponentin
Acht Jahre Vorstandsarbeit im Verein

In meiner Freizeit trifft man mich bei meinem Pflegepferd oder beim kreativen Arbeiten mit der Nähmaschine, Pinsel und Farbe.
Seit fast drei Jahren wohne ich in Ungedanken, habe aber durch meinen Partner André Martin die letzten zehn Jahre viel Zeit hier verbracht. Vor allem durch die Mithilfe bei den Veranstaltungen der FFW habe ich euch Ungedänker kennengelernt. Von Beginn an hat mich die Gemeinschaft der BürgerInnen und der Zusammenhalt der Vereine sehr beeindruckt .... und ich finde gerade das macht Ungedanken aus. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass wir nach dieser schweren Zeit als Ort wieder zusammenwachsen.
----------
René Radegast,

44 Jahre, verheiratet,
Maurer, seit 3 Jahren Schichtleiter,
angehender Industriemeister Metall.

In meiner Freizeit laufe ich gerne mit meinem Hund durch unseren Ort und die Natur. Ich baue mein Haus komplett in Eigenleistung um.
Für den Ortsbeirat kandidiere ich, weil ich der Gemeinde und der Gesellschaft etwas zurück geben möchte. Ich möchte mit guten Beispiel voran gehen, Eigeninitiative fördern und auch fordern. Am Herzen liegt mir der Schutz der Natur und der Tiere. Bei meinen Gassirunden sammle ich Müll ein und habe immer ein offenes Ohr für meine Mitmenschen.
----------
Uwe Schlag,

54 Jahre, verheiratet,
1 Sohn, 2 Töchter
Techniker

Über 50 Jahren wohne ich bereits in Ungedanken und seit 2011 bin ich Mitglied im Ortsbeirat.

Als Techniker bin ich seit langen Jahren in unseren Konzern für die Planung und Realisierung verschiedenster Baumaßnahmen in Kassel tätig und bringe mich auch gerne mit Rat und Tat in unsere Dorfgemeinschaft ein. Ich hoffe durch meine Mitarbeit im Ortsbeirat weiterhin an der Planung und Umsetzung verschiedener Projekte und der zukünftigen Gestaltung unseres Dorfes mitwirken zu können.
----------
Irina Siebert,

30 Jahre
verheiratet, ein Sohn
Bankkauffrau

In meiner Freizeit gehe ich gerne ins Fitnesstudio, um dort Kurse zu besuchen.
Außerdem fahre ich gerne Fahrrad mit meiner Familie.
Ich möchte in den Ortsbeirat, weil ich mich freue, aktiv am Dorfgeschehen mitzuwirken,die Vereine unterstützen zu können und dass sich alle, jung wie alt, in Ungedanken wohlfühlen.


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

da es in letzter Zeit wieder vermehrt vorkam, dass sich auf öffentlichen Grünflächen Hundekot befand, möchte ich nochmals darauf hinweisen, dies in Zukunft zu unterlassen bzw. den Hundekot unverzüglich zu entfernen.

Wer dies unterlässt muss mit einer  Anzeige zu rechnen.

Außerdem sollt man auch mal an die Bürger denken die diese Flächen pflegen.

Ich hoffe auf ihr Verständnis.

Mit freundlichen Gruß

Norbert Hübenthal
Ortsvorsteher


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

der Ortsbeirat hat sich Aufgaben aufgeteilt.

Zuständigkeiten:
MFH Vermietungen:                  Inge Müller
Jugendraum:                               Heidi Puchinger
Spielplatz Sauberkeit:               Anja Pieper

Mit freundlichen Gruss
Norbert Hübenthal
Ortsvorsteher


Protokolle

der öffentlichen Sitzung des Ortsbeirats Ungedanken

Protokoll 21. öffentliche Sitzung vom 25.02.2020 öffnen

Protokoll 19. öff. Sitzung vom  09.04.2019 öffnen

Protokoll 18. öff. Sitzung vom 26.02.2019 öffnen

Protokoll 17. öff. Sitzung vom 04.12.2018 öffnen

Protokoll 15. öff. Sitzung vom 10.07.2018 öffnen

Protokoll 14. öff. Sitzung vom 12.06.2018 öffnen

 


 

Glascontainer

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in der letzten Zeit kommt es wieder öfters vor, das irgendwelcher Müll an den Glascontainern abgestellt wird.
Ich weise noch mal darauf hin, das dies strengsten verboten ist.
Wer hier  gesehen wird, hat mit einer Anzeige zurechnen und das kann teuer werden.

Ich hoffe hier auf ihr Verständnis.

Norbert Hübenthal

Ortsvorsteher


Dorfentwicklungsprogramm

Die Stadt Fritzlar ist mit ihren Ortsteilen in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Hessen ab 2013 aufgenommen worden.

Dieses Programm läuft über einen Zeitraum von 10 Jahren.

Während dieses Zeitraumes können Baumaßnahmen an privaten  Objekten, die vor 1950 gebaut wurden und innerhalb eines festgelegten Fördergebietes einer Ortschaft  liegen, mit bis zu 30 % vom Land Hessen gefördert werden. Die Betreuung privater  Maßnahmen übernimmt das Ingenieurbüro
„e 4“ aus Fritzlar-Wehren Tel. 05622/915509. Die Beratung ist für die Privatleute bis zu 5 Stunden kostenlos.

Parallel dazu wird für jeden Ortsteil ein Integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) aufgestellt. Für kommunale Projekte, die innerhalb dieses Programms verwirklicht werden können, erfolgt eine Bezuschussung von 80 % aus Landesmitteln.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer

Information zur Dorfentwicklung entnehmen.

Ihr Ortsbeirat Ungedanken

Norbert Hübenthal

Ortsvorsteher

 

Termine

Datum Art der Veranstaltung