• slider_home/Ungedanken-01.jpg
  • slider_home/Ungedanken-02.jpg
  • slider_home/Ungedanken-03.jpg
  • slider_home/Ungedanken-04.jpg
  • slider_home/Ungedanken-05.jpg
  • slider_home/Ungedanken-06.jpg

Aktuell


 

Herbstpflegeaktion

Am Samstag, den 13.10..2018 soll wieder ein Arbeitseinsatz durchgeführt werden.
Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger mit den entsprechenden Geräten oder Schlepper mit Anhänger an dem Einsatz beteiligen.

Treffpunkt ist am DGH um 9 Uhr.

Anschließend wird ein kleiner Imbiss gereicht.
Es wäre schön, wenn wir neue Helfer begrüßen dürfen.

Der Ortsbeirat Ungedanken


Häckselaktion

Die diesjährige Häckselaktion findet am Samstag, d. 20.10.2018, in der Zeit von 8.00 bis 10.00 Uhr am Häckselplatz in der Ostenbachstraße, hinter Hof Eichenberg, statt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Häckselgut erst am Häckseltag angeliefert werden kann und alle, die Häckselgut anliefern, sollen beim Häckseln mithelfen.

Norbert Hübenthal
Ortsvorsteher


Hessenwahl und Volksabstimmung

Am 28.10.2018 findet die Landtagswahl und Volksabstimmungen im Lande Hessen statt.

Wer sich zum Thema Volksabstimmung genauer informieren will findet unter dem folgendem Link weitere Hinweise.

https://www.verfassung-hessen.de/


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Hiemit möchte Ich nochmals darauf hinweisen, das Rasen und Heckenschnitt oder anderer Unrat nicht in Gräben oder Waldstücken entsorgt werden darf.
Wer gesehen wird muss mit einer Strafe rechnen.
Auf Grund der letzten Unwetter ist es fahrlässig, da diese dadurch verstopft werden und es viel Geld kostet die Gräben zu reinigen.
Ich hoffe sie haben dafür Verständnis.

Mit freunlichen Gruss
Norbert  Hübenthal
Ortsvorsteher


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Gemeinde benötigt Ihre Unterstützung.
Wir benötigen einen Bewohner, der bereit ist, für ca. 10 Stunden im Monat kleinere Arbeiten im Ort durchzuführen.

Wer Interesse hat, kann Sie bei mir melden, Tel. 05622/6170

Mit freundlichem Gruß
Norbert Hübenthal
Ortsvorsteher


Protokoll

der 15. öffentlichen Sitzung des Ortsbeirats Ungedanken
vom Dienstag, den 10. Juli 2018
im Feuerwehrgerätehaus Ungedanken

Protokoll 15. öff. Sitzung vom 10.07.2018 öffnen

Protokoll 14. öff. Sitzung vom 12.06.2018 öffnen


Ortsfamilienbuch

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

wir möchten sie über den aktuellen Entwicklungstand des gemeinsamen Ortsfamilienbuches für Rothhelmshausen und Ungedanken informieren.

Die Datenerfassung ist fast abgeschlossen und das Projekt soll in den nächsten Monaten fertigstellt werden. Wir möchten alle Einwohner nochmals bitten, die Erfassungsbögen (Einverständniserklärungen) auszufüllen und bei den Mitgliedern der AG Ortsfamilenbuch, abzugeben. Familien die noch keine Formulare erhalten haben werden in den nächsten Wochen von den Kollegen/innen der AG Ortsfamilenbuch aufgesucht.

Helfen sie mit, das nach Möglichkeit alle Bürger unserer Dörfer in diesem Buch verzeichnet sind und wir gemeinsam dieses Vorhaben vollenden können.

Zur Erläuterung: Ein Ortsfamilienbuch ist ein schriftliches Werk, in dem alle Bewohner des Ortes, die seit Beginn des Kirchenbuches (seit 1653), bis in die heutige Zeit hier gelebt haben, oder noch hier leben, verzeichnet sind. Wir sind in der glücklichen Lage, dass die Einträge in den Kirchenbüchern bis in das Jahr 1653 zurückreichen

Wir bekommen mit den Angaben aus dem Buch, die eigene Familienforschung geliefert und können mühelos einen eigenen Familienstammbaum erstellen. Das Ortsfamilienbuch wird von Herrn Karl-Heinz Baake, einem erfahrenen Familienforscher, erstellt.

Rothhelmshausen und Ungedanken haben eine fast 500 jährige gemeinsame Geschichte als Stiftsdörfer des St. Petri Stifts in Fritzlar und von Beginn an, eine gemeinsame katholische Kirchengemeinde und eine gemeinsame evangelische Kirchengemeinde.

Wir erfahren mit diesem Buch auch, wer vor uns in unseren Dörfern gelebt und gewirkt hat.

Die Anfertigung eines solchen Ortsfamilienbuches, fördert die Identifikation der Einwohner mit ihrem Dorf und stärkt die dörfliche Gemeinschaft. Des Weiteren, gewinnen wir auch interessante und spannende Einblicke in die Bevölkerungs – und Sozialentwicklung unserer Dörfer.

Norbert Hübenthal

Ortsvorsteher


Glascontainer

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in der letzten Zeit kommt es wieder öfters vor, das irgendwelcher Müll an den Glascontainern abgestellt wird.
Ich weise noch mal darauf hin, das dies strengsten verboten ist.
Wer hier  gesehen wird, hat mit einer Anzeige zurechnen und das kann teuer werden.

Ich hoffe hier auf ihr Verständnis.

Norbert Hübenthal

Ortsvorsteher


Dorfentwicklungsprogramm

Die Stadt Fritzlar ist mit ihren Ortsteilen in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Hessen ab 2013 aufgenommen worden.

Dieses Programm läuft über einen Zeitraum von 10 Jahren.

Während dieses Zeitraumes können Baumaßnahmen an privaten  Objekten, die vor 1950 gebaut wurden und innerhalb eines festgelegten Fördergebietes einer Ortschaft  liegen, mit bis zu 30 % vom Land Hessen gefördert werden. Die Betreuung privater  Maßnahmen übernimmt das Ingenieurbüro
„e 4“ aus Fritzlar-Wehren Tel. 05622/915509. Die Beratung ist für die Privatleute bis zu 5 Stunden kostenlos.

Parallel dazu wird für jeden Ortsteil ein Integriertes kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) aufgestellt. Für kommunale Projekte, die innerhalb dieses Programms verwirklicht werden können, erfolgt eine Bezuschussung von 80 % aus Landesmitteln.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer

Information zur Dorfentwicklung entnehmen.

Ihr Ortsbeirat Ungedanken

Norbert Hübenthal

Ortsvorsteher


Termine

Datum

 Art der Veranstaltung

13.10.2018

Herbstpflegeaktion (Beginn um 09:00 Uhr am DGH)

20.10.2018 Häckselaktion (von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr am Hof Eichenberg)
28.10.2018 Landtagswahl und Volksabstimmung im Lande Hessen